5. Discovery Days: 22. bis 24. September 2022 in Flims

Das Vortrags-Festival in der Schweiz

Für Abenteurer, Fotografen & Storyteller
Referenten Gesucht
Location
History
Wir gratulieren den GewinnerInnen der 4. Discovery Days:
1. Preis (Bester Vortrag): Ein Esel zum Pferde stehlen (Lotta Lubkoll)
2. Preis (Bester Vortrag): Club Drushba (Rebecca Maria Salentin)
3. Preis (Bester Vortrag): Free Solo (Friedi Kühne)
Beste Fotografie: Von der Hoffnung auf Frieden (Dominic Nahr)
Beste Story: Mischn Impossible (Johannes Kürschner & Franz Müller)

Wir bedanken uns bei allen ReferentInnen, ZuschauerInnen und Mitarbeiterinnen für das wunderbare Festival und freuen uns auf neue Vortrags-Einreichungen für 2022!

Nichts übertrifft die Wucht einer gut erzählten Geschichte! Die DISCOVERY DAYS präsentieren Reisende, Fotografen, Autoren, Entdecker, Filmemacher, Journalisten und Forscher, die ihre Leidenschaft mit guten Geschichten auf Bühne und Leinwand bringen. Storyteller, die unser Publikum mit ihren Erfahrungen fesseln, weil sie authentisch, engagiert, kreativ, humorvoll und mitreissend von der Welt und ihren Bewohnern berichten. Dafür haben alle Referenten 30 Minuten Zeit, was ein intensives und abwechslungsreiches Programm garantiert. Zum Abschluss des Festivals werden die besten Vorträge von einer Jury prämiert.

Organisiert werden die DISCOVERY DAYS von den fünf bedeutendsten Vortragsagenturen im deutschsprachigen Raum: Explora Events, Mundologia, Grenzgang, Traum & Abenteuer und Erdanziehung. Die besten Referenten des Festivals sind mittlerweile aus den Jahresprogrammen dieser Agenturen nicht mehr wegzudenken, somit ist das Event gleichzeitig eine Art Rekrutierungs-Camp für grosse Vortrags-Tourneen und ein Sprungbrett zur erfolgreichen Vortragskarriere auf den bekanntesten Bühnen des deutschsprachigen Raums. Die Feriendestination Flims Laax Falera ist Veranstaltungspartner der Discovery Days und bietet einzigartige Erlebnisse in der Schweizer Bergwelt.

Gewinner 2021

1. Preis: Ein Esel zum Pferde steheln - Lotta Lubkoll
2. Preis: Club Drushba - Rebecca Salentin
3. Preis: Free Solo - Friedi Kühne
Beste Fotografie: Von der Hoffnung auf Frieden - Dominic Nahr
Beste Story: Mischn Impossible - Johannes Kürschner & Franz Müller